W-000.35.031 [2021-03] Ozon in Wasser, Bestimmung durch iodometrische Titration

Aufgabenstellung/Zweck

Die Methode beschreibt die Bestimmung des Gehalts an Ozon in Wasser mittels der iodometrischen Titration.

Anwendungsbereich

Wasser, das in der Brau- und Lebensmittelindustrie verwendet wird.

Ozon wird vornehmlich bei der Desinfektion von Wasser zu Trinkwasser ein­gesetzt. Dabei ist eine genaue Kenntnis der Ozonkonzentration im Wasser erforderlich. Die iodometrische Ozonbestimmung ist zur Bestimmung von höheren Kon­zentrationen einsetzbar

Prinzip

Iodid wird durch Ozon zu Iod oxidiert, das mit Stärke eine blaue Einlage­rungsverbindung bildet, die durch Titration mit Natriumthiosulfat-Lösung ent­färbt wird. Aus dem Verbrauch an Natriumthiosulfat-Lösung wird die Konzen­tration an Ozon in der Wasserprobe ermittelt.

Menü